Logo Dokumentationszentrum Demmlerplatz

Aktuelle Meldung

Dienstag, 20.11.2018, 19.00 Uhr
Dokumentationszentrum Demmlerplatz

Eröffnung der neuen Wanderausstellung: "Was damals Recht war..." - Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht

Anlässlich der neuen Wanderausstellung „Was damals Recht war…“ – Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht, die vom 21.11.2018 bis 15.03.2019 im Dokumentationszentrum des Landes für die Opfer der Diktaturen in Deutschland zu sehen sein wird, lädt die Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern ganz herzlich zur folgenden Veranstaltung ein:

 

Dienstag, 20.11.2018, 19.00 Uhr
Eröffnung der Wanderausstellung »Was damals Recht war ...« – Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht
Eine Ausstellung der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas
 

19.00 Uhr

  • Eröffnung
    Jochen Schmidt (Direktor Landeszentrale für politische Bildung M-V)
  • Grußwort
    Steffen Freiberg (Staatssekretär Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V)


19.15 Uhr

  • Vorträge
    Uwe Neumärker (Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas)
    Die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas und ihr erinnerungspolitischer Auftrag

    Dr. Ulrich Baumann (stellv. Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas & Kurator der Wanderausstellung)
    Einführung in die Wanderausstellung "Was damals Recht war..." - ein Werkstattbericht


20.00 Uhr

  • Ausstellungseröffnung
    Besichtigung der Wanderausstellung (Nebengebäude) anschl. kleiner Empfang & Möglichkeit zum Gedankenaustausch

 

21.00 Uhr

  • Ende der Veranstaltung

 

Hinsichtlich der Vorbereitung und Organisation der Veranstaltung wird um Anmeldung gebeten.

Weitergehende Informationen zur Wanderausstellung finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 


zurück zur Übersicht